Kilimandscharo Nationalpark

Im Jahr 1973 wurde der Kilimandscharo Nationalpark gegründet. Seit 1987 steht der Kilimanjaro auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste. Der Park umfasst den gesamten Berg oberhalb der Baumgrenze und den Wald bis zur Höhe von etwa 2000 m. Er liegt am Kilimanjaro Mountain und umfasst eine Fläche von 753 km². Das Tierreich hat sich an die Umgebung angepasst. Es reicht von Elefanten, Affen und verschiedene Vogelarten unten, bis zu einer einzige Spinne und einem vom Wind auf den Kraterrand getragenen Schmetterling. Rund um den Berg liegt die Savanne mit Ländereien, Dörfern und Städten. An den Berghängen werden Kaffee, Mais und Bananen angebaut. Darüber hinaus beginnt man mit der Fällung reicher, tropischen Hölzer. In einer Höhe von etwa 2700 m ändert sich der Wald und geht in ein Gebiet mit riesigem riesigem Heidekraut von 10 bis zu 12 m über. Fast jeden Tag hängen die Wolken niedrig über Wald und Heide und es ist dort neblig und nass. Obwohl der Kilimandscharo in den Tropen liegt, nicht weit vom Äquator entfernt, umfasst der Berg eine Reihe von Klimazonen. Auf dem Kilimandscharo reisen Bergsteiger von den Tropen in Richtung der Pole und zurück.

Der Kilimandscharo ist der höchste Berg in Afrika und durch seine unverwechselbare Silhouette mit dem schneebedeckten Gipfel eines der bekanntesten Wahrzeichen auf dem Kontinent. Das freistehende Massiv umfasst eine Fläche von 60 km x 80 km, das durch drei Stratovulkane gebildet wurde und im Nordosten Tansanias liegt. Als höchster Berg Afrikas gehört er deshalb zur Liste der 7 begehrtesten Berge. Er erhebt sich um mehr als 5 km über seiner Umgebung und ist deswegen der höchste freistehende Berg der Welt. Der größte und höchste Vulkan Kibo (5892 m) wird von Shira (3962 m) und Mawenzi (5148 m) flankiert. Auf dem Berg gibt es etwa 250 Krater.

Der Kilimandscharo ist ein beliebter Berg, da er für einigermaßen erfahrenen und fitte Wanderer ein erreichbares Ziel ist. Durch die  verschiedenen Klimazonen auf dem Berg wird es einem ermöglicht, eine Reise von den Tropen zu den Polen zu machen. Aufgrund dieser Tatsache ist der Kilimandscharo für viele Menschen unwiderstehlich. Für dieses Unterfangen können Sie Ihr Gepäck tragen lassen und eine gute Köchin bereitet Mahlzeiten für unterwegs. Natürlich muss man noch selbst spazieren ... Jedes Jahr beginnen Zehntausende die Besteigung des Kibo. Weniger als die Hälfte schafft es, nach oben zu kommen. Viele Menschen überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten und unterschätzen die Auswirkungen der niedrigen Temperatur und die Anstrengungen in großer Höhe.

Zurück zum Anfang